Der Kinderchor

KinderchorSeit 2014 haben die Harmonie Zellhausen, das Vokalensemble „Die Freunde“, der Kirchenchor St. Wendelinus und der Liederkranz Zellhausen die chorische Nachwuchsarbeit in Zellhausen gebündelt und den Kinder- und Jugendchor unter der Leitung  von Katja Berker zusammengeführt.
Diese hat Ihre erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre fortgeführt und mit den Auftritten bei den  Jubiläumskonzerten in Eppertshausen ,  der Harmonie Zellhausen im letzten September und besonders mit den beiden Aufführungen “Ausgetickt? Die Stunde der Uhren“ im Frühjahr 2015 eindrucksvoll unter Beweis gestellt.  Die Nachricht dieser guten Arbeit hat sich in Zellhausen herumgesprochen und so freuen sich die Verantwortlichen der Vereine nun über einen kleinen Boom mit neuen Sängern und Sängerinnen. Insgesamt 47 Mädchen und Buben singen nun in den Gruppen, wobei auch aus den jungen Flüchtlingsfamilien Sängerinnen geworben werden konnten. Sicherlich ein schöner kleiner Erfolg auf dem Weg der gesellschaftlichen Integration von Neubürgern in Zellhausen.  
Als Konsequenz dieses allgemeinen  Zuspruchs mit neuen Kindern wurden nun anstelle der vorigen zwei Chorgruppen die Arbeit auf 3 Gruppen aufgeteilt.  So starten jeden Montag um  17:00 im Alten Rathaus Zellhausen die Jüngsten im Alter von 5-8 Jahren.  Direkt im Anschluss um 17:45 probt der Jugendchor Zellhausen mit Jugendlichen ab 13 Jahren. Die neue Gruppe wurde nach den überzeugenden Leistungen in den letzten Konzerten ins Leben gerufen, um hier das Erlernte noch weiter zu vertiefen und altersgemäße Chorliteratur erarbeiten zu können. Sicherlich sind die schulischen Anforderungen an die Jugendlichen heute sehr hoch und haben mehrere Hobbies, aber Katja Berker und ihr Team wollen die Jugendlichen mit attraktiver Musik weiterhin gewinnen, musikalisch gesanglich am Ball zu bleiben. Der Jugendchor wurde so im Mai erfolgreich gestartet aber es können gerne noch weitere Jugendliche dazukommen.
Als letzte Chorgruppe singt dann um 18:30 bis 19:15 Uhr die Altersgruppe von 9 bis 12 Jahren. Sicherlich werden bei Auftritten die Gruppen bei manchen Werken auch übergreifend konzertieren, aber die unterschiedlichen Fähigkeiten, Ziele  und Interessen der Kinder und Jugendlichen fordern die Probenarbeit altersgemäß zu gestalten. Das erfordert eine hohe Leistungsbereitschaft von der Dirigentin, die dieses aber souverän und mit gewohnter Begeisterung jeden Montag meistert.
Sicherlich wird es nun noch einige Zeit dauern, bis sich die Ergebnisse der neu organisierten Aufteilung in der Probenarbeit auswirken, aber bei der Serenade in Zellhausen vor wenigen Tagen zeigten die Chöre schon einen guten Zwischenstand ( Foto).
Gerne können nach den Sommerferien noch interessierte neue Kinder und Jugendliche zu den Chorgruppen hinzukommen.  Das Hauptziel im nächsten Halbjahr ist das Konzert mit Kirchenchor und dem J