3. Juli 2005–Chorwettbewerb Männerchor

Sonntag, 3. Juli 2005
M Ä N N E R C H O R
Alle 1. Preise und Tagessieger beim Chorwettbewerb
des Liederkranz Hasselbach im Taunus.


Männerchor des GSV Liederkranz Zellhausen erhält höchste Punktzahl des gesamten Chorwettbewerbes in Hasselbach!
Mit einem grandiosen Ergebnis kehrte am späten Sonntag Abend der Männerchor des Liederkranz 1903 Zellhausen aus Hasselbach/Taunus zurück. Gemeldet hatte der Chor dort in der 1. Männerchorklasse, die aufgrund von ursprünglich 6 eingeschriebenen Vereinen in die Klasse M1a und M1b zu jeweils 3 Vereinen aufgeteilt wurde, wobei der Liederkranz in M1a gesungen hat. Überraschend zog dann ein Verein aus Eberbach seine Meldung zurück, so dass als direkter Konkurrent in der Klasse M1a nur der MGV Wenden auftrat. Den Sängern des Liederkranz lag allerdings daran, nicht nur gegen diesen Verein mit 75 Sängern zu bestehen. Waren doch in der sogen. Parallel-Klasse M1b Chöre wie Männerchor 1872 Altenmittlau, GV Jugendfreund Watzenborn-Steinberg und die Chorgemeinschaft Ochtendung/Dernbach (90 Sänger) mit seinem schon als Überflieger genannten Dirigenten Marco Herbert erschienen.
Die intensiven Vorbereitungen im Laufe der letzten Monate waren sicherlich ausschlaggebend dafür, dass alle Sänger mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein auf der in einem gesonderten Zelt aufgebauten Bühne auftraten, um dort unter der Leitung ihres Dirigenten Roman Zöller ihr Programm zu singen. Begonnen wurde mit dem neuen Chorwerk "Exaudi Deus" v. Giovanni Gabrieli. Als Volkslied zum Klassensingen wurde "Horch was kommt von draußen rein" v. Christian Heiß präsentiert und zum Höchsten Ehrensingen erfolgte "Es hat ein Schwab' ein Töchterlein" v. Waldemar Klink.
Für alle 3 Vorträge erhielt der Liederkranz Zellhausen von den beiden Preisrichtern Winfried Siegler und Gerd Zellmann die höchste Punktzahl aller Chöre der beiden 1. Männerchorklassen (116, 116, 118) und dadurch mit 350 Punkten, und 4 Punkten Vorsprung vor dem Zeitplatzierten, auch den Dirigenten - und Meisterpreis, zumal auch in den ersten Klassen Frauenchöre und Gem. Chöre nicht annähernd dieses Ergebnis erreicht werden konnte.
Selbstverständlich war der Jubel groß, als den Sängern die drei Pokale für Klassensingen, Höchstes Ehrensingen und Meisterpreis überreicht wurden. Jedem Sänger war dieser Erfolg aber auch Ansporn für den kommenden Sonntag, an dem der Chor zum Hessischen Chorwettbewerb nach Frankfurt (Hessischer Rundfunk) fährt, um dort an der Ausscheidung zum Deutschen Chorwettbewerb teilzunehmen. Zur besonderen Vorbereitung hierfür gehörte denn auch die Besonderheit, dass der Liederkranz während des Chorwettbewerbs in Hasselbach auch noch drei weitere Chorwerke aufführte, damit diese ebenfalls von der Jury bewertet werden konnten. Dies allerdings außerhalb der Konkurrenz. Somit sang der Männerchor an diesem Nachmittag sechs Chorwerke in einem Auftritt, wie dies auch beim Hessischen Chorwettbewerb der Fall sein wird. Bleibt zu hoffen und zu wünschen, dass der Chor mit ähnlich gutem Erfolg auch am kommenden Sonntag nach hause kommt.

IMG_0418
IMG_0419

IMG_0420
IMG_0421

IMG_0424
IMG_0425

IMG_0427
IMG_0426

IMG_0428
IMG_0429

IMG_0430
IMG_0431

IMG_0432
IMG_0433

IMG_0434
IMG_0435

IMG_0436
IMG_0437

IMG_0438
IMG_0440

IMG_0441
IMG_0442

IMG_0443
IMG_0444

IMG_0445
IMG_0446

IMG_0447
IMG_0448

IMG_0449
IMG_0450

IMG_0452
IMG_0453

IMG_0454
IMG_0455

IMG_0456
IMG_0457

IMG_0458
IMG_0459

IMG_0460
IMG_0461

IMG_0462
IMG_0464

IMG_0466
IMG_0468

IMG_0469
IMG_0472

IMG_0473
IMG_0475

IMG_0476
IMG_0477

IMG_0478
IMG_0479

IMG_0480
IMG_0483

IMG_0484
IMG_0485