Herbstkonzert von la cappella am 4.Nov.2018

„Wenn die Blätter fallen“ - „la cappella“ lädt ein zu einem Konzert mit und in besonderer Atmosphäre

„Holder Lenz, du bist dahin! Nirgends, nirgends darfst du bleiben! Wo ich sah dein frohes Blüh'n, braust des Herbstes banges Treiben.“ So ist es im „Herbstlied“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy zu hören. Seine Schwester Fanny Hensel vertont dagegen ein Eichendorff-Gedicht mit folgendem Text: „O Herbst, in linden Tagen, wie hast du rings dein Reich phantastisch aufgeschlagen, so bunt und doch so bleich!“

laCappellaKonzert2018Es ist eine facettenreiche Jahreszeit, dieser Herbst. Viele Menschen verbinden ihn mit Vergänglichkeit in der Natur und Abschied. Aber auch Sehnsucht und Trost spielen hier eine wichtige Rolle, denn „treulich bringt ein jedes Jahr neues Laub wie neues Hoffen“, um nochmal das „Herbstlied“ zu zitieren. Mit Feiertagen wie Allerseelen und dem Totensonntag bietet der November Möglichkeiten des Rückblicks und des Erinnerns an vermisste Menschen.

Diesen Themen des Abschieds, der Sehnsucht und der Hoffnung im Herbst nimmt sich der gemischte Chor „la cappella“ des Liederkranz 1903 Zellhausen an, und zwar in einem Konzert am Sonntag, den 04. November um 17 Uhr. „Seele, vergiß sie nicht“ - so ist es im Requiem von Peter Cornelius zu hören, einem der Hauptwerke des Abends. Und gerade dafür eignet sich der Konzertort ganz besonders. In einer Umgebung, in der wir unseren Verstorbenen ganz nah sein können, in der Waldfriedhofshalle in Zellhausen, bringt der Chor unter der Leitung von Ralf Emge stimmungsvolle Chormusik aus der Romantik zu Gehör. Und auch für Tröstliches ist Raum – so in der Musik von Wilhelm Berger und seinem Aufruf „Glaube an ein Wiederseh'n“! Lassen Sie sich berühren von emotionalen Klängen und bewegenden Texten.

Ein Konzert für die Seele!

Karten gibt es im Vorverkauf für 12€/10€ (Schüler, Studenten) bei Getränke Schnetzer / “Der Weinladen“ in Zellhausen, bei „der buchladen“ in Seligenstadt und bei allen aktiven Sängern.


Terminflyer 2018

GVL_Terminflyer_2018

Nacht der Chöre 2018

Die Männersache war wieder bei der Nacht der Chöre am 31. Aug 2018 vertreten.

NachtDerChöre2018Männersache

Männerchor bei Chor3 am 15.09.2018

Und wieder einmal fand Chor “Hoch” 3 mit einem Chor des Liederkranz statt. Neben der Sängervereinigung Hausen, der Gesellschaft der Freunde Seligenstadt startete unser Männerchor die diesjährige Veranstaltung.

ChorHoch3

Liederkranz Zellhausen feiert 3 Tage Wiesenfest bei schönsten Wetter

Der außergewöhnlich trockene Sommer 2018 machte es möglich, dass die fleißigen Sänger des Liederkranz Zellhausen zwar wieder 4 Zelte für die Besucher des diesjährigen Wiesenfestes unterhalb der Gaststätte Schwanen in Zellhausen aufbauen mussten, aber sie konnten ruhigen Gewissens die Seitenteile und die bewährte Konstruktion zur mittigen Entwässerung der Zeltdächer weg lassen, denn es kam mehr auf den Schatten der Zelte und der Sonnenschirme, als auf Wind und Regenschutz an.

WiesenfestCocktailsTäglich wechselnde Speisen – von der Haxe bis zum Garnelen Spies – neben traditionellem Essen wie Pommes und Würste boten allen Geschmäckern gutes Essen und auch die Getränkeauswahl war groß wie noch nie. Die Herausforderung hier war, alles Bier, Wasser, Schorlen etc. genügend zu kühlen, damit die notwendige erfrischende Wirkung der Getränke erhalten blieb. Als am Freitagabend die Premiere mit dem „Cocktomaten“ stattfand – eine große Auswahl von Cocktails direkt aus dem Automaten – war das aufgrund des Eises in den Longdrinks kein Problem.

Trotz Ferienzeit gelingt es den verantwortlichen auch immer die Abende musikalisch abwechslungsreich zu gestalten: In diesem Jahr kam es neben befreundeten Chören auch zur gelungenen Wiesen-Premiere des Katholischen Musikvereins Zellhausen unter der Leitung von Georg Braun, die wunderbar unaufdringlich aber trotzdem unterhaltsam musizierten. Weiterhin unterhielten die Sänger der Sängervereinigung Mainflingen unter Herbert Simon romantisch die Zuhörer, brillierten die Sänger der Turngemeinde Seligenstadt unter Vize Dirigent Willi Millitzer abwechslungsreich und die Chorfreunde Seligenstadt – Zellhausen animierten die Gäste zum Mitsingen. Abschließend besuchten auch die Kreiselfrösche aus Froschhausen unter Peter Miley musikalisch die Zellhäuser Wiese – Männergesang schöner Melodien mit Gitarrenbegleitung und sogar Trompetensolo rundeten die schönen Stunden in Zellhausen statt. Als der Mond zum Ausklang des Festes am Freitagabend in den Kernschatten der Erde kam, wurde wieder – trotz heißer Temperaturen - ein zufriedenes Fazit der 3 Tage gezogen.

Großer Erfolg für Reine Männersache Zellhausen und Chorleiter Roman Zöller beim Festival in Wales

Mit einem hervorragenden Ergebnis und zahlreichen tollen Eindrücken kehrten die Sänger der Reinen Männersache Zellhausen am Sonntagabend aus dem sehr sonnigen und heißen Llangollen in Wales zurück.

Das International Musical Eisteddfod ist ein Musikfestival, das bereits seit 1947 jedes Jahr in der Kleinstadt Llangollen, Nordwales, stattfindet. Sänger und Tänzer aus aller Welt sind eingeladen, an über 20 Wettbewerben teilzunehmen, denen jeden Abend Konzerte namhafter Künstler folgen. Über fünftausend Sänger, Tänzer und Instrumentalisten aus rund 50 Ländern treten an den sechs Veranstaltungstagen vor mehr als 50.000 Zuschauern auf. Berühmte Künstler in Llangollen waren u.a. Luciano Pavarotti, Montserrat Caballe, José Carreras oder in diesem Jahr Van Morrison.

Donnerstag – Einzug der Nationen und Celebration Concert

Am frühen Donnerstagmorgen flogen die 42 Sänger, ihr Chorleiter Roman Zöller, sowie eine vierzehnköpfige Unterstützergruppe von Frankfurt nach Manchester. Bereits kurz nach der Ankunft in Llangollen hatte die Reisegruppe Gelegenheit, das weitläufige Festivalgelände zu erkunden und die überaus herzlichen und gastfreundlichen walisischen Helfer-Teams bei leckeren Sandwiches und kühlen Getränken kennenzulernen. Bei einem kurzen Gesangsauftritt auf einer der zahlreichen offenen Bühnen, konnten auch die Festivalbesucher den Männerchor aus Germany erstmals auf der Bühne erleben. Noch am gleichen Abend hatte der Chor die Ehre, beim "International Celebration Concert" im großen Festivalpavillon zu singen und am farbenfrohen "Einzug der Nationen" teilzunehmen. Die Chöre sind dabei aufgefordert, in landestypischen Trachten aufzutreten und mit Fahnen und Wimpeln ihre Länder und Heimatregionen zu repräsentieren. Als original Zellhäuser "Zapfenpflücker" zogen daher vier Sänger, in einer für Zellhausen wahrlich authentischen Montur, und mit einer großen Zellhäuser Fahne durch die Halle und auf die Bühne. Gerald Reichenbach, Nicolas Reuter, Jakob Herr und Nils Wolf vertraten ehrenvoll die Zellhäuser Farben und ernteten allseits großen Beifall für ihren originellen Auftritt.

Freitag – Die Parade der Festivalteilnehmer

Der darauffolgende Freitag verlief insgesamt sehr entspannt und die Gruppe nutzte die Möglichkeit, das schmucke Städtchen Langollen und seine reizvolle Umgebung ausgiebig kennenzulernen. Llangollen_SchoofplickerDas − beinahe schon zu heiße − Wetter bot perfekte Bedingungen für Bummel und Sightseeing. Highlight des Tages war die große Parade der Festivalteilnehmer durch die idyllisch gelegenen Kleinstadt am River Dee in Nordwales. Der farbenprächtige Zug der Chöre und Ensembles durch die von zahlreichen Besuchern gesäumten Straßen begeisterte Teilnehmer und Besucher gleichermaßen und die herzlichen Begegnungen und das riesige Publikums- und Medieninteresse werden den Sängern und Begleiterinnen der Reinen Männersache noch lange in bester Erinnerung bleiben.

Samstag – Open Category

Ganz im Zeichen der Wettbewerbsauftritte stand dann der Samstag. Nach einem lockeren Aufwärmtraining am Hotel, machten sich die Sänger und Chorleiter Roman Zöller erneut auf zum ca. 25 km entfernten Festivalgelände, um sich in einer letzten Probe auf den Auftritt der "Offenen Kategorie für Chöre" vorzubereiten. Wie der Name schon vermuten lässt, waren in dieser Kategorie die weitaus meisten Chorgruppen aller Wettbewerbe vertreten. Vier Chöre aus Kanada und den USA, jeweils ein Chor aus Indien, Singapur, Polen, Estland, Slowenien und Südafrika, sowie sechs Chöre aus England und Wales, präsentierten eine große Bandbreite musikalischer Stile und Bühnendarbietungen. Gemäß den Wettbewerbsbedingungen musste sich jede Gruppe auf ein bestimmtes Genre für den zwölfminütigen Auftritt festlegen.

Die Verantwortlichen der Reinen Männersache hatten sich für ein Gospel- und Spiritual-Programm entschieden und brachten folgende Stücke zum Vortrag:

  • Did'nt My Lord Deliver Daniel
  • Elijah Rock
  • There Is A Balm In Gilead (Solist Klaus Rachor)
  • My Soul's Been anchored In The Lord (Solist Ralf Emge)

Um die Wirkung der eindrucksvollen Chorstücke noch zu verstärken, hatte der Chor außerdem eine effektvolle Choreografie einstudiert, die vom Publikum begeistert aufgenommen wurde. Die Llangollen_AuftrittTanzschritte und Gesten hatte sich Susanne Zilch ausgedacht und in professioneller Weise mit den Sängern einstudiert. Auch wenn die Tanz-Performance für die meisten Chormitglieder absolutes Neuland war, hat sich die Arbeit absolut gelohnt und der Chor konnte auf der eindrucksvollen Festivalbühne einen ausgesprochen überzeugenden Vortrag präsentieren. Die Übertragung auf große Videowände und eine perfekte Lichtinszenierung verstärkten noch die optische Wirkung des Chores aus Germany, der mit seinem Markenzeichen, den orangenen Hosenträgern, einen hohen Wiedererkennungswert bei den Besuchern erzeugte. Zwar konnte der Chor keinen der vorderen Plätze erreichen, aber selbst die Platzierung im Mittelfeld dieses großen und äußerst abwechslungsreichen Teilnehmerfeldes kann als Erfolg gewertet werden, hatte sich der Chor doch hervorragend präsentiert und viel Anerkennung dafür geerntet. Den verdienten Sieg in der offenen Chorkategorie trug am Ende der über hundertköpfige University Choir Stellenbosch aus Südafrika davon.

Samstag - Männerchöre

Zwei Stunden später wurde es dann erneut ernst für die Sänger und Chorleiter Roman Zöller. In der Kategorie der Männerchöre waren insgesamt acht Chöre aus den USA, England, Wales und ein weiterer Chor aus Deutschland vertreten. Mit den Stücken

  • Herr Lehre Doch Mich von Rudolf Mauersberger
  • When I Consider von Vytautas Miskinis
  • Loch Lomond von Jonathan Quick (Solist Andreas Herr)

wurde ein stilistisch ausgewogenes und dennoch abwechslungsreiches Programm präsentiert. Auch die Juroren waren von der Leistung des Chores und seines Dirigenten sehr angetan und vergaben 88 Punkte für den überzeugenden Vortrag, was am Ende den hervorragenden zweiten Platz für die Reine Männersache bedeutete. Diese Platzierung ist ein außerordentlicher Erfolg für Roman Zöller und den Chor und es versteht sich von selbst, dass im Anschluss an den anstrengenden Wettbewerb bei einem kühlen Bier gemeinsam mit den Sängern der anderen Chöre ausgiebig gefeiert wurde. Verdienter Sieger des Männerchor-Wettbewerbs wurde der Chor aus Froncysyllte/Wales mit seiner beherzten Chorleiterin Leigh Mason.

Abschließend bleibt festzuhalten, dass die Teilnehmer der Chorreise vier wunderbare Tage in Wales erlebt haben und dass trotz aller internationalen Spannungen und Brexit-Diskussionen die völkerverbindende Idee dieser weltweit wohl einzigartigen Veranstaltung dazu beträgt, die Menschen aller Kontinente und Kulturen friedlich zusammenzubringen.

Frauenchor Liederkranz Zellhausen singt auf der Landesgartenschau

LG1Es ist schon eine schöne Tradition, dass der Hessischen Sängerbund seinen Chören die Möglichkeit bietet, an einem Wochenende die Landesgartenschau Hessen nicht nur zu besuchen, sondern dort auch aufzutreten. Dieser Einladung folgten die Sängerinnen des Frauenchors vom Liederkranz Zellhausen mit ihrem Dirigenten Roman Zöller gerne und machten einen Ausflug nach Bad Schwalbach. Bei wunderschönem Wetter war zunächst Zeit, durch die vielseitige Schau zu flanieren.

Dann trafen sich alle zu einer kurzen Ansingprobe für den 30minütigen Auftritt in der Blumenhalle. Locker und mit viel Freude boten die Damen das bunte Programm, also quasi den Blumenstrauß, wie Roman Zöller in seiner Moderation sagte, dar. Musik der deutschen Romantik, Gospel, Pop und Samba standen auf dem Programm.

Beeindruckende Leistung bei "My School Musical"

Eine beeindruckende Leistung zeigte der Jugendchor des Liederkranzes Zellhausen bei seiner Aufführung des „My School Musicals“ im Zusammenwirken mit dem Chor der siebten Klassen der Einhardschule.

> Zum Artikel des Seligenstädter Heimatblatts/Stadtpost <

Text und Bilder mit freundlicher Genehmigung von Stadtpost.de

Ostkreis (zja) - Eine beeindruckende Leistung zeigte der Jugendchor des Liederkranzes Zellhausen bei seiner Aufführung des „My School Musicals“. Mit viel Energie und Freude tanzten die Sänger über die Bühne und überzeugten mit ihren starken Stimmen. 

Der Chor der siebten Klassen der Einhardschule unterstützte die zwölf Jugendlichen bei den Liedern tatkräftig. In etwa eineinhalb Stunden verpackt erzählten die Jugendlichen die Geschichte ihres „My School Musicals“, für welches Alessa Thiel und Luise Weber den Text selbst verfasst hatten. Nachdem der letzte Ton verklungen war,brach das Publikum in Applaus aus und verlangte lautstark nach einer Zugabe, welche die mehr als 30 Sänger gerne darboten.

Bei der Zugabe mit auf der Bühne waren auch die zwei Chorleiter Joachim Schäfer (Chor der siebte Klassen) und Katja Berker (Jugendchor Liederkranz Zellhausen), die auch für die Gesamtleitung des Musicals verantwortlich war.

Die Mitglieder der beiden Chöre können auf eine erfolgreiche Aufführung zurückblicken und mit Stolz sagen, dass das ganze Herzblut, das von Sängern und den Leitern der Chöre in dieses Projekt gesteckt wurde, nicht vergeudet, sondern gut investiert war.


ss12musical9ss12musical10ss12musical11ss12musical12ss12musical13ss12musical14ss12musical15ss12musical16ss12musical17

Datenschutzerklärung

Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Der Gesangverein Liederkranz 1903 Zellhausen nimmt den Schutz personenbezogener Daten seiner Mitglieder und seiner Partner ernst; er hat durch technische und organisatorische Maßnahmen sichergestellt, dass die gesetzlichen Vorschriften über den Datenschutz sowohl von ihm als auch von externen Dienstleistern beachtet und eingehalten werden.

Die Beachtung dieser Verpflichtung wird vom Verein regelmäßig kontrolliert. Die Erhebung, Verarbeitung, Nutzung und Weitergabe von Daten erfolgt zum einen mit Einverständnis des Dateninhabers, andererseits ausschließlich zum Zweck der Erfüllung der Pflichten des Vereins.
Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur aus zwingenden Gründen und im Interesse des Vereins. Das betroffene Vereinsmitglied hat jederzeit die Möglichkeit, sich über die Verwendung und den Verbleib seiner geschützten Daten zu informieren; er hat Anspruch auf Dokumentation der Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen in Bezug auf ihn. Er hat das Recht, jederzeit eine erteilte Einwilligung zu widerrufen und die Löschung seiner Daten zu verlangen, Art. 17 DS-GVO.

Partner des Vereins und Dritte werden durch die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen durch die Verantwortlichen des Vereins in gleicher Weise geschützt. Es findet kein Verkauf oder keine unentgeltliche Weitergabe von Daten Dritter oder Partner des Vereins statt.

Mit erforderlichen externen Dienstleistern, denen personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt werden müssen, ist durch Abschluss eines entsprechenden Vertrages sichergestellt, dass die Datenschutzbestimmungen in gleicher Weise auch vom beauftragten Unternehmen eingehalten werden.

Im Fall des Widerrufs oder der Anzeige von falsch erhobenen Daten werden diese sofort gelöscht, Art. 21, 18 DS-GVO. Auf das Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO i. V. m. § 19 BDSG) wird ausdrücklich hingewiesen.
Für uns zuständig ist :
Der Hessische Datenschutzbeauftragte , Postfach 3163, 65021 Wiesbaden
Telefon: +49 611 1408 – 0 / Telefax: +49 611 1408 - 611

Für Datenschutz und Datenverarbeitung in unserem Verein Verantwortlich:
Holger Wolf